SPD-Bürgermeisterkandidat plant digitale Ideenschmiede

Foto: Bernard Middendorf
Quakenbrück Der SPD-Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in der Samtgemeinde Artland Michael Bürgel will mit den Menschen in der Samtgemeinde Artland ins Gespräch kommen. Weil das in Pandemie-Zeiten schwierig ist, setzt er auf soziale Medien und Videos, um seine politischen Ziele und Ideen vorzustellen.
„Ich erhoffe mir zum einen, dass meine Informationen und Ziele bekannt werden, aber ich möchte darüber auch gerne mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen“, kündigte Michael Bürgel den Start seiner geplanten Initiative an. Es werde eine Reihe von Kurzvideos zu den ihm wichtigen Themen Digitalisierung, Wirtschaft, Daseinsvorsorge, Förderung der Jugendarbeit, Klima- und Artenschutz, Migration und Integration, bezahlbarer Wohnraum sowie Mobilität und Verkehr geben, die in gewissen Abständen veröffentlicht werden sollen.

Breitbandausbau wichtig

Den Auftakt seiner Rundreise nimmt das Thema Digitalisierung ein. „W-Lan ist zwar vorhanden, aber nicht flächendeckend. Es sollte überall zur Verfügung stehen und zwar in guter Qualität“, betont Bürgel. Im eigenen Haushalt gebe es immer mehr internetfähige Geräte, die man ohne Datenverlust nutzen möchte. Es gehe zugleich um die Attraktivität und Stärkung des Wirtschaftsstandortes Artland. Daher müsse der Breitbandausbau schnellstmöglich vorangetrieben werden.
Eine große Hürde nehme dabei der erhebliche Kostenfaktor ein. Bei Gesamtinvestitionen für den Ausbau von 210 Millionen Euro seien immerhin gut 40 Prozent durch Städte und Gemeinden aufzubringen. „Hier ist mein Anliegen, dass der finanzielle Anteil der Artländer Kommunen bezahlbar ausfällt“. Wer wissen möchte, wann sein Gebäude ans Glasfasernetz angeschlossen wird, kann sich auf der Internetseite www.breitband-osnabrueck.de genauer erkundigen.

Zoom-Gespräche geplant

Zudem bietet Michael Bürgel im Rahmen seiner digitalen „Ideenschmiede“ in regelmäßigen Abständen auch den Austausch seiner Themen über das Internetportal Zoom an. „Die zweite Themenreihe ist bereits in der Planung. Interessierte können sich gerne bei mir melden. Es geht ja um das Artland, und da höre ich mir gerne viele Meinungen an.“ Das Angebot spiegele genau seinen Slogan „Zusammen für das Artland“ wider.
Informationen zur Themenreihe des SPD-Kandidaten gibt es im Internet unter www.michael-buergel.de, über facebook.com/buergel.quakenbrueck, Telefon 0171 8300086, E-Mail: info@michael-buergel.de.

[ Bersenbrücker Kreisblatt (Bernard Middendorf), 30. Jan. 2021 ]

Anfang ]       [ Zurück ]       [ Aktuell ]