Haus Bethanien schafft mit Neubau in Badbergen wichtige Angebote des Betreuten Wohnens

Bericht von Michael Bürgel


Die Diakonische Stiftung Bethanien ermöglicht es durch verschiedene pflegerische Angebote jeden Bedarfsfall individuell und den persönlichen Wünschen entsprechend anzupassen.
Im Beisein mit Mitgliedern des Ortsvereins Badbergen hat uns nun freundlicherweise die Geschäftsführerin vom Haus Bethanien, Frau Anke Markus, durch die neuen Räumlichkeiten zum Angebot Betreutes Wohnen in Badbergen geführt. Insgesamt entstehen hier 11 neue Wohneinheiten. Mit diesem Angebot schafft man eine wunderbare altersgerechnete Wohnform, die den Fokus hierbei klar im Betreuten Wohnen legt.
Ursprünglich war der Bezug zum 01.08.2021 geplant, aber man musste leider dem Baustoffmangel Tribut zollen, sodass man davon ausgeht, dass das neue Haus erst zu einem späteren Zeitpunkt bewohnbar sein wird. Da man bislang keine Mietverträge geschlossen hat, ist man durch diesen Umstand etwas entspannter. Die ersten Anfragen liegen aber bereits vor.
Das Haus wurde in allen Belangen barrierefrei gestaltet. Alle Wohnungen sind zudem mit einer Küche ausgestattet, sodass sich die Mieter jederzeit selbst versorgen können. Sofern man nicht mehr selbst versorgen möchte, besteht Im großen Gemeinschaftsraum die Möglichkeit dort die entsprechenden Angebote anzunehmen. Hier besteht sogar für die Badberger Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich zum gemeinsamen Essen anzumelden.
„Durch die gute zentrumsnahe Lage haben alle Mieter die Möglichkeit auch mal eben schnell ins Zentrum zu gehen, um sich beispielsweise im Café zu verabreden“, so Anke Markus.
Ich finde, dass dies eine großartige Wohnform darstellt. Man ist unabhängig, kann aber jederzeit frei über eine Betreuung entscheiden. Mein Ziel ist es im Rahmen meiner Möglichkeiten da zu helfen, wo ich helfen kann, denn die Pflege in der Samtgemeinde sollte mehr Unterstützung erfahren.
Nochmals herzlichen Dank!

Anfang ]       [ Zurück ]       [ Aktuell ]